Kontostand bei BitQT

Nach der Installation ist die Benutzeroberfläche der App übersichtlich und intuitiv. So können Sie die Plattform ohne große Lernkurve oder Anleitung bedienen.

Sollten Sie eine Anleitung wünschen, bietet die BitQT-App zahlreiche Videos, die Sie durch alle in der App verfügbaren Dienste und Funktionen führen. Sie enthält auch ausführliche Videos zur Verwendung der Funktionen.

So sehen Sie beispielsweise Ihren Kontostand und Ihre Gesamteinnahmen oben auf Ihrem Dashboard. Mit einem einzigen Klick erhalten Sie eine wöchentliche Aufschlüsselung Ihrer Einkünfte mit Aufzeichnungen, die bis zu Ihrer Anmeldung bei der App zurückreichen.

Weitere Vorteile der Nutzung von BitQT Network

Mit BitQT Network ist es einfach, den Überblick über Ihre Einzahlungen, Gewinne und Abhebungen zu behalten. Sie werden auch feststellen, dass es ein Kinderspiel ist, Zinsen zu verdienen. Link: https://www.indexuniverse.eu/de/bitqt-erfahrungen-new/

Was meinen wir damit? Jeden Freitag werden Ihre Prämien berechnet. Und jeden Montag werden sie automatisch in Ihre Brieftasche eingezahlt.

Sobald Sie eine Einzahlung vornehmen, beginnen Sie zu verdienen. Wenn Sie zum Beispiel an einem Mittwochabend einzahlen, sehen Sie Ihre ersten Prämien am folgenden Montag in Ihrer BitQT-Geldbörse.

Weitere Funktionen, die sich als ebenso einfach erweisen, sind:

Mehr Münzen kaufen
Abheben von Geld
Bezahlen von Freunden

Aufnahme eines durch Münzen gedeckten Kredits

Um loszulegen, wählen Sie den gewünschten Kreditbetrag, den Zinssatz und den Rückzahlungsplan. Dann können Sie anfangen, an Ihren Krypto-Vermögenswerten zu verdienen. Viel einfacher geht es nicht.

BitQT ist die einzige App, die keine Abhebungsgebühren, keine Sperrungen und keine Mindestbeträge kennt. Sie können auch ohne Gebühren Kryptowährungen an andere Nutzer der App übertragen. Es gibt auch keine Limits für Abhebungen. Wenn Sie mehr als 75.000 $ abheben möchten, müssen Sie Ihre Identität aus Sicherheitsgründen verifizieren.

Wodurch wird das Darlehen gedeckt? Ihr Münzguthaben. Das bedeutet, dass der Betrag auf der Grundlage deines Guthabens begrenzt ist. Ihre Münzen verbleiben in Ihrer Brieftasche und verdienen weiter, während Sie den Kredit zurückzahlen.

Dieses System macht es zu einer bequemen Option, wenn Sie Bargeld benötigen. Aber Sie müssen kein Geld aus Ihrer BitQT-Geldbörse abheben, um es zu realisieren.

Die vier Loyalitätsstufen von BitQT Network

Was müssen Sie noch über BitQT Network wissen? Die Plattform hat vier Loyalitätsstufen. Diese Stufen richten sich nach dem Prozentsatz der CEL-Token, die die Kunden halten, im Gegensatz zu den restlichen Mitteln, die sie eingesetzt haben.

Sie umfassen:

Die Bronze-Stufe
Die Silber-Stufe
Die Gold-Stufe
Die Platin-Stufe
Was müssen Sie über jede dieser Stufen wissen? Schauen wir uns jede Stufe einmal genauer an. Auf diese Weise erhalten Sie eine bessere Vorstellung davon, welche Vergünstigungen Sie mit BitQT Network erhalten können.

Die Bronze-Stufe
Kunden dieser Stufe erhalten zwischen fünf und 10 % Zinsen auf CEL. Aber das sind noch nicht alle Vorteile.

Mit der Bronze-Stufe kommen Sie außerdem in den Genuss von 5 % Bonusprämien und 5 % Nachlass auf die Kreditzinsen.

Die Silber-Stufe
Und was ist mit der Silber-Stufe? Mit CEL erhalten Sie zwischen zehn und 15 % Rendite. Außerdem kommen Sie in den Genuss von Bonusprämien in Höhe von 10 % und einer Zinsermäßigung von 10 %.

Wie Sie Ihr Gmail-Passwort zurücksetzen

Es gibt nie einen falschen Zeitpunkt, um Ihr Gmail-Passwort zu ändern. Es ist immer gut, Ihr Passwort aus Sicherheitsgründen routinemäßig zu ändern. Außerdem weiß man nie, wann eine Sicherheitslücke auftritt oder ob ein Hacker Ihr Konto hinter den Kulissen kompromittiert hat.

Ändern Sie Ihr Google Mail-Passwort alle paar Monate, um sicherzustellen, dass Ihre Google Mail-Nachrichten und Kontoeinstellungen privat bleiben. Selbst wenn Sie dies tun, kann es sein, dass Sie Ihr Passwort vergessen, da es häufig geändert wird. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihr Passwort ändern können, wenn Sie es vergessen haben oder Ihr Konto einfach sicherer machen wollen.

Wie Sie Ihr Gmail-Passwort zurücksetzen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Passwort für Ihr Google Mail-Konto zurückzusetzen. Die erste Methode ist die einfachere und funktioniert, wenn Sie sich nicht mehr anmelden können, weil Sie Ihr Passwort vergessen haben. So wird’s gemacht:

  1. Rufen Sie die Gmail-Anmeldeseite auf und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie dann auf Passwort vergessen.
  2. Geben Sie das letzte Passwort ein, an das Sie sich erinnern, und klicken Sie auf Weiter.
  3. Denken Sie daran, dass dies nicht Ihr letztes Passwort sein muss. Mit allen früheren Anmeldedaten für dieses Konto können Sie zum nächsten Schritt übergehen.
  4. Überprüfen Sie nun Ihre Sicherungs-E-Mail. Sie suchen nach einer E-Mail mit einem 6-stelligen Verifizierungscode. Hinweis: Eine Sicherungs-E-Mail oder Wiederherstellungs-E-Mail ist eine E-Mail, die Sie zu Ihrem Konto hinzugefügt haben.
  5. Geben Sie nun den 6-stelligen Code in das entsprechende Feld auf der Google Mail-Website ein.

Wenn der Code funktioniert hat, können Sie jetzt Ihr Passwort zurücksetzen.

Wenn diese Methode bei Ihnen nicht funktioniert, müssen Sie den Prozess der Kontowiederherstellung durchlaufen. Dies wird im nächsten Abschnitt behandelt.

Zurücksetzen des Gmail-Passworts mithilfe der Kontowiederherstellung

Wenn Sie sich nicht mehr an Ihr Google Mail-Passwort erinnern können und alle möglichen Kombinationen ausprobiert haben, ist es vielleicht an der Zeit, es zurückzusetzen, wenn Sie jemals wieder auf diese wertvollen E-Mails zugreifen möchten.

Um Ihr vergessenes Google Mail-Passwort zurückzusetzen, müssen Sie eine registrierte Ersatz-E-Mail oder eine Mobiltelefonnummer in Ihrem Konto haben. Andernfalls kann Google keinen Bestätigungscode zum Zurücksetzen senden.

Ohne eine der beiden Voraussetzungen fordert Google Sie auf, sich erneut anzumelden, was zu einem Stillstand führt. Die einzige Ausnahme ist, wenn Google erkennt, dass Sie sich auf diesem Gerät schon einmal angemeldet haben, wird automatisch die Option „Neues Passwort“ angezeigt, unabhängig davon, ob Sie ein aktuelles Passwort eingegeben haben oder nicht. So können Sie Ihr Passwort zurücksetzen:

  1. Navigieren Sie zu „Google-Konto-Wiederherstellung“.
  2. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, auf die Sie zugreifen möchten, und klicken Sie auf „Weiter“.
  3. Klicken Sie in der daraufhin angezeigten Aufforderung auf „Einen anderen Weg versuchen“.
  4. Fordern Sie einen Bestätigungscode für Ihre verknüpfte Handynummer oder Ihre Backup-E-Mail an. Wenn Sie nur eine der beiden Möglichkeiten haben, wird der Code automatisch an die registrierte Option gesendet. Geben Sie den Code ein und klicken Sie auf „Weiter“.
  5. Erstellen Sie auf dem Bildschirm „Passwort ändern“ Ihr neues Passwort, bestätigen Sie es und klicken Sie dann auf „Passwort speichern“.
  6. Nachdem Sie Ihr neues Kennwort gespeichert haben, erscheint der Bildschirm „Sicherheitsüberprüfung“. Klicken Sie auf „Weiter“.

Sie sehen nun Ihre „Google-Konto“-Seite, und Ihr neues Passwort ist nun aktiv.

Wie bereits erwähnt, benötigen Sie für die obigen Schritte eine registrierte Backup-E-Mail, eine Telefonnummer oder beides. Wenn Sie keine der beiden Sicherheitsoptionen eingestellt haben, können Sie Ihr vergessenes Passwort nicht ändern, es sei denn, Google erkennt, dass Sie sich zuvor auf diesem Gerät angemeldet haben. Damit Google frühere Anmeldungen erkennt, klicken Sie nicht auf „Auf andere Weise versuchen“, wie oben in Schritt 3 gezeigt, sondern geben Sie stattdessen Ihr aktuelles oder älteres Passwort ein.

So ändern Sie Ihr bestehendes Google Mail-Passwort, wenn Sie es kennen

Wenn Sie Ihr aktuelles Kennwort bereits kennen und auf Ihr Konto zugreifen können, ist das Zurücksetzen so einfach wie das Klicken auf einen Link.

  1. Melden Sie sich bei myaccount.google.com an.
  2. Klicken Sie im linken Menü auf „Sicherheit“ und scrollen Sie nach unten zum Abschnitt „Anmeldung bei Google“.
  3. Klicken Sie auf „Passwort“ und geben Sie dann Ihr aktuelles Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  4. Geben Sie Ihr neues Passwort ein, bestätigen Sie es und klicken Sie dann auf „PASSWORT ÄNDERN“.

Wie Sie Probleme bei der Google Mail-Anmeldung vermeiden können

Angenommen, Sie können sich nicht mehr an Ihre Sicherheitsdetails erinnern, z. B. an Ihre verknüpfte Wiederherstellungs-E-Mail, oder Sie haben keinen Zugriff mehr auf Ihre Telefonnummer. In diesem Fall wird es unglaublich schwierig sein, Ihr Passwort zurückzusetzen.

Wir empfehlen zwei Dinge, wenn das oben beschriebene Szenario eintritt.

  1. Stellen Sie erstens sicher, dass Sie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten und dass Ihre E-Mail-Adresse mit einer Telefonnummer verknüpft wird, die Sie immer verwenden.
  2. Zweitens sollten Sie in einen guten kostenlosen oder kostenpflichtigen Passwort-Manager investieren, der Ihre Passwörter sicher aufbewahrt und ständig zugänglich ist. Auf diese Weise können Sie Ihr Passwort nicht mehr verlieren und es mit Hilfe der Anwendung leicht wiederfinden.
  3. Richten Sie schließlich die Funktion der Sicherungscodes ein und bewahren Sie sie an einem sicheren Ort auf. Google erlaubt es Nutzern, zehn Backup-Codes gleichzeitig zu haben. Dieser Schritt ist hilfreich, wenn Sie sich ausgesperrt haben. Wenn Sie die Codes irgendwann einmal verlieren, werden die alten Codes durch neue ersetzt, was für zusätzliche Sicherheit sorgt.

Tipps für die Wiederherstellung von Google-Konten

Leider kann es schwierig sein, auf ein gehacktes Google Mail-Konto zuzugreifen, da der Eindringling möglicherweise Ihre Telefondaten oder Ihre Backup-E-Mail-Adresse geändert hat, was sich auf die oben genannten Prozesse zur Passwortrücksetzung auswirkt.

Trotz aller Sicherheitsfunktionen von Google Mail, einschließlich der Google 2-Faktor-Authentifizierung (2FA), ist ein Google Mail-Konto erfahrungsgemäß nicht unangreifbar.

Als Erstes (vorausgesetzt, Sie haben die obigen Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts bereits ausprobiert) sollten Sie wie beim ersten Verfahren (So setzen Sie Ihr Google Mail-Passwort zurück, wenn Sie es vergessen haben) zur Seite für die Kontowiederherstellung zurückgehen. Wenden Sie dann die folgenden Tipps an, wenn Sie es erneut versuchen.

Weitere Tipps, die Ihnen helfen, Ihr Konto mithilfe des Wiederherstellungstools wiederherzustellen:

  1. Verwenden Sie ein vertrautes Gerät, sei es ein Smartphone, ein Browser auf einem Computer oder sogar ein Tablet. Wenn Sie Ihr Google Mail-Konto auf diesem Gerät verwendet haben, gehen Sie für die Wiederherstellung zu diesem Gerät zurück.
  2. Wenn Sie Ihr letztes Kennwort verwenden möchten, fragt Google nach dem zuletzt verwendeten Kennwort. Viele Nutzer haben jedoch festgestellt, dass auch ältere Kennwörter ausreichen, um das Zurücksetzen des Kennworts zu bewerkstelligen.
  3. Wenn Sie Ihr Wiederherstellungs-E-Mail-Konto verwenden, verwenden Sie dieselbe Wiederherstellungs-E-Mail, die Sie vor dem Hack des Kontos verwendet haben.

Denken Sie daran, dass Sie die Google-Konto-Wiederherstellung mehr als einmal verwenden können. Wenn Sie beim ersten Mal scheitern, versuchen Sie es erneut.

Veröffentlicht unter Gmail

So scannen und reparieren Sie Festplatten mit Windows 10 Datenträgerprüfung

Windows 10 Datenträgerprüfung ist ein intuitives Tool, mit dem Festplatten gescannt und repariert werden können, um das Risiko eines vollständigen Festplattenausfalls und des Verlusts wichtiger Daten zu verringern.

Eine der beängstigendsten Erfahrungen, die ein Computerbenutzer machen kann, ist ein Festplattenausfall. Je nach Art des Ausfalls kann ein Fehler auf der Festplatte zum unwiederbringlichen Verlust aller gespeicherten Daten führen.

Backups können die Folgen abmildern, aber die Wiederherstellung von Daten kann für Unternehmen zeitaufwändig und teuer sein. Stattdessen kann ein Unternehmen das Risiko eines Festplattenfehlers neutralisieren, indem es sicherstellt, dass der Benutzer oder das IT-Personal auf wichtige Indikatoren achtet und weiß, wie man integrierte Dienstprogramme wie Windows 10 Check Disk verwendet.

Anzeichen für Festplattenfehler

Festplattenfehler können aus verschiedenen Gründen auftreten. Diese können katastrophal sein, z. B. wenn der Computer herunterfällt und das Laufwerk beschädigt wird, oder es kann sich um eine einfache Firmware handeln, die das Laufwerk nicht mehr erkennt. Festplatten können auch allmählich ausfallen, wenn Sektoren auf der Platte für den Lese-/Schreibmechanismus unlesbar werden. Weitere Anzeichen für einen bevorstehenden Festplattenausfall sind eine schlechte Leistung beim Öffnen oder Speichern von Dateien, beim Hochfahren des Computers oder beim Zugriff auf Daten.

Diese Anzeichen lassen sich in der Regel leicht über Fehler und Warnungen im Windows-Ereignisprotokoll erkennen. Das Ereignisprotokoll, das in allen Windows-Versionen enthalten ist, zeichnet Warnungen und Fehlerereignisse im Zusammenhang mit der Festplatte auf. Öffnen Sie das Protokoll, indem Sie entweder nach „Ereignisanzeige“ suchen oder Eventvwr.msc in die Befehlszeile eingeben.

Erweitern Sie nach dem Öffnen die Windows-Protokolle und klicken Sie in der Ereignisanzeige auf System (Abbildung 1). Hier werden Informationsereignisse, Warnungen und kritische Fehler für alle Systemkomponenten wie CPU, Controller, Speicher, Netzwerk und Festplatte angezeigt.

Festplattenfehler beheben

Zwei kostenlose Dienstprogramme sind sehr erfolgreich bei der Behebung von Festplattenproblemen: das Dienstprogramm zur Festplattendiagnose oder -reparatur, das in das BIOS oder EFI der meisten Computer integriert ist, und Windows 10 Check Disk (CHKDSK). Das BIOS-Dienstprogramm variiert je nach Hersteller und sollte der erste Schritt zur Lösung von Festplattenproblemen sein. Jeder Hersteller hat eine andere Art, das Dienstprogramm beim Booten zu öffnen, aber das Drücken der F10-, F2- oder Escape-Taste funktioniert normalerweise. Achten Sie auf eine Textzeile auf dem Bildschirm, die angibt, was zu tun ist.

CHKDSK-Dienstprogramm

Das Befehlszeilendienstprogramm „Datenträger überprüfen“ von Windows 10 ist ein zuverlässiges Tool zum Auffinden und Reparieren von Festplattenproblemen, indem es den Datenträger auf fehlerhafte Sektoren überprüft. Ein Datenträger ist in eine Art Raster mit konzentrischen Spuren und Sektoren unterteilt, und der Lese-/Schreibkopf liest Daten in diesen Sektoren. Wenn die Festplatte physisch beschädigt ist und Windows Schwierigkeiten hat, sie zu lesen, protokolliert das System den Fehler oder die Warnung. CHKDSK kann diese fehlerhaften Sektoren finden, die Daten in einen neuen Sektor schreiben und den alten Sektor markieren, damit die Festplatte ihn nicht mehr verwendet.

Der Benutzer findet das CHKDSK-Befehlsfenster über die Windows-Suchleiste. Nachdem es sich geöffnet hat, muss der Benutzer die Option Als Administrator ausführen auf der rechten Seite auswählen. Dann kann der Benutzer CHKDSK und alle Schalter eingeben, die er ausführen möchte. Bei Bedarf generiert der Befehl Chkdsk /? eine Liste von Schaltern.

CHKDSK ist zwar intuitiv und einfach zu bedienen, aber es ist gut, Folgendes zu beachten

  • CHKDSK muss über das Befehlszeilenprogramm (CMD) ausgeführt werden;
  • CHKDSK schadet weder dem Computer noch der Festplatte – es besteht kein Risiko, es auszuführen;
  • CHKDSK kann auf jeder physischen Festplatte ausgeführt werden;
  • CHKDSK erfordert, dass eine Festplatte offline ist, um ausgeführt werden zu können.
  • Wenn CHKDSK auf dem Systemlaufwerk (C:) ausgeführt wird, stellt es die Anfrage in eine Warteschlange und führt sie beim nächsten Neustart aus; und
    CHKDSK kann ausgeführt werden, ohne dass Windows gestartet wird. Wenn Windows also nicht startet, führen Sie CHKDSK aus, bevor Windows geladen wird, um die Festplatte zu reparieren und das Problem hoffentlich zu beheben.

Allgemeine CHKDSK-Schalter

Das CHKDSK-Dienstprogramm verfügt über mehrere Schalter, mit denen verschiedene Aufgaben ausgeführt werden, die durch den Befehl CHKDSK /? angezeigt werden

Zu den gebräuchlichsten Schaltern gehören die folgenden:

  • CHKDSK /? zeigt die Hilfedatei an.
  • Chkdsk /F /R sucht und repariert alle aufgetretenen Fehler.
    CHKDSK (ohne Schalter) führt ein Analyseprogramm auf dem Laufwerk C: aus, das das
  • Dateisystem, die Sicherheitsdeskriptoren, die Dateinamenverknüpfung und die Dateisystemstruktur überprüft.
  • CHKDSK /F behebt Fehler auf dem Datenträger.
  • CHKDSK /R spürt defekte Sektoren auf und stellt lesbare Informationen wieder her.
  • CHKDSK (Volume/Dateipfad) prüft ein bestimmtes Volume, eine Datei oder ein Verzeichnis. Dieser Befehl testet schnell, ob auf eine Datei nicht zugegriffen werden kann oder andere Leistungsprobleme vorliegen.

Andere Schalter können die Ausführungszeit verkürzen, indem sie mehr Systemressourcen verwenden oder die Operationen einschränken. Dazu gehören die folgenden:

  • /perf weist mehr Systemressourcen für eine schnellere Ausführung auf Kosten der aktiven Anwendungen zu.
  • /scan /forceofflinefix stellt die Reparatur in die Warteschlange für Offline-Arbeiten.
  • /I führt eine schnelle, aber nicht gründliche Prüfung durch.

CHKDSK vor dem Booten von Windows ausführen

Wenn Windows nicht bootet, ist es hilfreich, die Festplatte auf Fehler zu überprüfen. Starten Sie den Computer und gehen Sie wie folgt vor:

  • Wenn der Computer hochfährt, drücken Sie sofort die Taste F8. Dadurch sollte Windows das Menü Erweiterte Startoptionen anzeigen.
  • Wählen Sie Problembehandlung und dann Erweiterte Optionen.
  • Klicken Sie auf Eingabeaufforderung, um ein Befehlszeilenfenster zu öffnen und DiskPart oder CHKDSK auszuführen.

Verwaltung des Festplattenzustands in einer Unternehmensumgebung

Die Windows 10 Datenträgerprüfung ist ein grundlegendes Tool, das eine schnelle Korrektur von Lese-/Schreibfehlern auf dem Datenträger durchführt und der erste Schritt bei der Behebung von festplattenbezogenen Leistungsproblemen und Fehlern in den Ereignisprotokollen sein sollte. Es sollte jedoch besser für die allgemeine Wartung verwendet werden, anstatt ein bekanntes Problem zu beheben, da es unpraktisch ist, es auf jedem Computer in einer Organisation auszuführen.

Stattdessen ermöglichen viele Programme von Drittanbietern einem Administrator die Verwaltung von Ereignisprotokollen, einschließlich des Systemereignisprotokolls, und die Identifizierung von Computern, die Aufmerksamkeit benötigen. Einige der beliebtesten Optionen sind Manage Engine EventLog Analyzer, Sematext Logs, SolarWinds Log and Event Manager, Datadog Log Analysis und Logalyze.

Was tun, wenn sich Ihre externe Festplatte nicht mehr meldet?

Was tun, wenn sich Ihre externe Festplatte nicht mehr meldet?
Externe Festplatten sichern Ihre wichtigsten Dateien, aber was passiert, wenn sie nicht funktionieren? Hier erfahren Sie, was zu tun ist, wenn Ihr Gerät in Windows und Mac nicht erkannt wird.

Die Sicherung Ihrer Daten ist wichtig, und auch wenn das Speichern von Informationen in der Cloud für die meisten zur zweiten Natur geworden ist, geht doch nichts über die Speicherung auf einem physischen Gerät.

Externe Laufwerke sind einfach: Man schließt sie an, sie werden auf dem Computer angezeigt und man kann Dateien direkt dorthin ziehen. Wenn Ihr Laufwerk jedoch nicht angezeigt wird, wenn Sie es einstecken, haben Sie möglicherweise ein Problem. Im Folgenden finden Sie einige Schritte zur Fehlerbehebung, mit denen Sie das Problem beheben können.

Vergewissern Sie sich, dass das Laufwerk eingesteckt und eingeschaltet ist.

Ich weiß, ich weiß, aber hören Sie mir zu: Nur weil Sie das Laufwerk an Ihren Computer angeschlossen haben, heißt das nicht, dass es auch die nötige Energie erhält. Während einige Laufwerke über den USB-Anschluss Ihres Computers ausreichend Strom beziehen können, benötigen andere – vor allem größere Laufwerke, die nicht für den mobilen Einsatz gedacht sind, wie das Western Digital My Book – zum Hochfahren möglicherweise eine Netzstromversorgung.

Wenn Ihr Laufwerk mit einem Netzadapter geliefert wurde, Sie ihn aber nicht angeschlossen haben, versuchen Sie, ihn anzuschließen (und drücken Sie die Einschalttaste, falls es eine gibt). Wenn das Laufwerk mit zwei USB-Steckern geliefert wurde, vergewissern Sie sich, dass beide an Ihren PC angeschlossen sind. Mit etwas Glück wird Ihr Laufwerk normal angezeigt, sobald es den nötigen Strom erhält.

Versuchen Sie einen anderen USB-Anschluss (oder einen anderen PC)

 

Wenn das Laufwerk immer noch nicht funktioniert, stecken Sie es aus und versuchen Sie es an einem anderen USB-Anschluss. Es ist möglich, dass der betreffende Anschluss defekt ist oder einfach nur mit Ihrem speziellen Laufwerk nicht zurechtkommt. Wenn es an einen USB 3.0-Anschluss angeschlossen ist, versuchen Sie es mit einem USB 2.0-Anschluss. Wenn es an einen USB-Hub angeschlossen ist, schließen Sie es stattdessen direkt an den PC an. Sie können es auch an einem anderen Computer ausprobieren.

Wenn Sie einen Haushalt mit mehreren Plattformen haben, empfehle ich Ihnen, das Laufwerk in einem Computer mit einem anderen Betriebssystem auszuprobieren. Wenn Sie das Laufwerk z. B. auf einem Windows-PC nicht anzeigen lassen können, schließen Sie es an einen Mac an. Möglicherweise ist das Laufwerk einfach nicht für den Computer formatiert, den Sie verwenden möchten, und Sie müssen die Daten auf ein Laufwerk kopieren, das für die Kompatibilität formatiert ist.

Aktualisieren Sie Ihre Treiber
Sandisk-Treiber
Gelegentlich treten in Windows Treiberprobleme auf, die dazu führen, dass ein Gerät nicht mehr erkannt werden kann. Öffnen Sie das Startmenü, geben Sie „Gerätemanager“ ein, und drücken Sie die Eingabetaste, wenn die Option angezeigt wird. Erweitern Sie das Menü „Laufwerke“ und das Menü „Universeller serieller Bus“, um zu sehen, ob Ihr externes Laufwerk in beiden Menüs enthalten ist. Wenn Sie einen Eintrag sehen, der wie Ihr Laufwerk mit einem gelben Ausrufezeichen aussieht, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und wählen Sie „Eigenschaften“ – möglicherweise finden Sie einen Fehlercode, den Sie googeln können. Sie können auch zur Registerkarte Treiber gehen und versuchen, den Treiber zu aktualisieren oder zu deinstallieren und den Computer neu zu starten.

Normalerweise verwenden Festplattenlaufwerke nur die in Windows integrierten USB- und Festplattentreiber, so dass dies wahrscheinlich keine Lösung für ein temperamentvolles Laufwerk ist, aber einen Versuch ist es wert. (Sie können auch versuchen, die Treiber von der Website des Festplattenherstellers herunterzuladen, aber auch das ist wahrscheinlich ein aussichtsloses Unterfangen). Weitere Informationen zu diesem Vorgang finden Sie in unserem Leitfaden zur Aktualisierung Ihrer Treiber.

Aktivieren und formatieren Sie das Laufwerk in der Datenträgerverwaltung
Laufwerk formatieren
Wenn Ihr Laufwerk eingeschaltet ist, aber immer noch nicht im Datei-Explorer angezeigt wird, ist es an der Zeit, etwas zu suchen. Öffnen Sie das Startmenü, geben Sie „Datenträgerverwaltung“ ein und drücken Sie die Eingabetaste, wenn die Option Festplattenpartitionen erstellen und formatieren angezeigt wird. Sobald die Datenträgerverwaltung geladen ist, scrollen Sie nach unten, um zu sehen, ob Ihr Datenträger in der Liste erscheint. Wenn ja, stellen Sie sicher, dass sie online und formatiert ist. Wenn sie offline ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen der Festplatte (z. B. „Festplatte 2“) und wählen Sie Online.

Wenn der Datenträger noch nicht formatiert wurde (unter einem schwarzen Balken steht dann „Unallocated“), klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie New Simple Volume. Dies löst auch das Problem, wenn das Laufwerk, wie oben beschrieben, für ein anderes Betriebssystem formatiert ist. Seien Sie gewarnt, dass durch die Formatierung alle Daten auf dem Laufwerk gelöscht werden, fahren Sie also nur fort, wenn Sie sicher sind, dass Sie nichts davon benötigen.

Wenn Ihr Laufwerk online und formatiert ist, aber kein Laufwerksbuchstabe neben dem Namen angezeigt wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Volume und wählen Sie Laufwerksbuchstabe und Pfade ändern, um einen Laufwerksbuchstaben hinzuzufügen. Wenn Sie Glück haben, sollte Ihr neues Laufwerk mit einem dieser einfachen Schritte betriebsbereit sein.

Wie man League of Legends FPS-Einbrüche, Lag, Stottern und Einfrieren behebt (2021)

Wie man League of Legends FPS-Einbrüche, Lag, Stottern und Einfrieren behebt (2021)

League of Legends FPS-Einbrüche, Lag, Stottern und Einfrieren sind eine Auswahl an technischen Problemen, die Spieler mit dem MOBA von Riot Games erleben können, da das Spiel sehr wettbewerbsorientiert ist und die Spieler immer danach streben, die Leistung auf der ganzen Linie zu verbessern. Wenn du eines der oben genannten Probleme hast, gibt es Lösungen, die dir helfen, deinen Weg zu gehen. Hier erfahren Sie, wie Sie die Leistungsprobleme von LoL beheben können.

LoL-Framerate-Einbrüche, Lag, Stottern und Einfrieren beheben

Framerate-Einbrüche sind die häufigste Ursache für Probleme in LoL. Diese Probleme können unabhängig von euren Einstellungen auftreten und führen zu Stottern und Einfrieren im Spiel, was eure Leistung ernsthaft beeinträchtigen kann. Glücklicherweise lassen sich diese Probleme mit ein paar einfachen Methoden beheben, die die Leistung Ihres PCs verbessern. Dazu gehören das Schließen unnötiger Programme, das Löschen temporärer Dateien auf Ihrem PC und das Aktualisieren Ihrer Grafiktreiber.

LOL FPS DROPS FIX
Um alle Grundlagen abzudecken und alle League of Legends FPS-Einbrüche zu beheben, folgen Sie diesen Schritten:

Öffne den Task-Manager durch Drücken von Strg + Shift + Esc

Schließe alle Anwendungen und Hintergrundprozesse mit hoher CPU-Auslastung
Öffnen Sie die Begleit-App Ihrer Grafikkarte (z.B. GeForce Experience)

Aktualisieren Sie die Treiber Ihrer GPU

Geben Sie in der Windows-Suchleiste %temp% ein und drücken Sie die Eingabetaste
Markieren und löschen Sie alle Dateien, die sich in diesem Ordner befinden.
league of legends lol fps drops fix
Nachdem Sie die oben genannten Schritte durchgeführt haben, haben Sie sichergestellt, dass Ihr PC nicht durch unnötige Hintergrundprozesse, gespeicherte Dateien oder veraltete Grafiktreiber verlangsamt wird. Dies sollte sicherstellen, dass du keine FPS-Einbrüche mehr erlebst und dass deine Framerate in LoL wieder reibungslos läuft und die Probleme mit dem Einfrieren und Stottern, die du möglicherweise hattest, behoben sind.

In anderen League of Legends-Neuigkeiten haben die Spieler darüber spekuliert, wie hoch das durchschnittliche KDA-Verhältnis im Spiel ist. Es gab auch Bedenken darüber, ob es sicher ist, einen LoL-Account von einem anderen Spieler zu kaufen oder nicht.